Tango Argentino

Der Tango Argentino ist nicht vergleichbar mit Standard-Tango.
Es gibt keine starre Tanzhaltung und fest einstudierten Figurenreihenfolgen sondern nur einige Grundregeln und einen Grundschritt.
Auch die Musik ist völlig anders. Es gibt zwar Taktfolgen auf die man auch europäischen Tango tanzen könnte, jedoch hat der Argentinische Tango grundsätzlich keinen festen Rhythmus.
Die Musik kann langsam - melancholisch - im Dreivierteltakt (Vals) sein oder
auch sehr schnell und beschwingt (Milonga).

Oft wechselt der Rhythmus auch in einem Stück. Der Tänzer orientiert sich nicht unbedingt am Rhythmusinstrument, sondern kann seine Schritte auch auf einzelne Instrumente oder den Gesang abstimmen und die Musik somit viel individueller umsetzen.

Der Tanz bietet sehr viele Variationsmöglichkeiten, was der Tänzerin ein hohes Maß an Einfühlungs- und Reaktionsvermögen, sowie dem Tänzer klar erkennbare und frühzeitige Führungsimpulse abverlangt.



» Tanzschulen

» Tanzkurs-Kalender

» Veranstaltungskalender

» Zubehör



aus dem Veranstaltungskalender

Tanzveranstaltungen und Tanzkurse ab dem 17.08.2017
(Zeitraum 3 Monate)
für Tanzrichtung Tango Argentino (Einschränkung aufheben)

Leider keine Treffer zu den Suchkriterien gefunden.